04.04.2014 – 4. Tag

Sieben Uhr morgens, Franki ist schon wieder wach…Ich ignoriere ihn und schlafe weiter. Halb neun kommt Aenni mit dem Mühlespiel angeschlappt, ich verweise gleich an Frank. Der verweist wiederum auf das vorherige Frühstück. Also rein in die Küche und los geht´s. Frank hinter den Herd analog des letzten Jahres und am Bacon brutzeln. Ich bin für den Rest zuständig. Und Aenni? Tja die spielt geschmeidig Wii. Nur kein Stress, wir sind ja im Urlaub.

Halb zehn sitzen wir am Tisch, überaus lecker, nur Frank hat sich mit dem heißen Fett vom Bacon den rechten Arm verbrannt. Wie? Keine Ahnung, nur nicht zu viel bemitleiden, sonst hat er gewonnen und ich muss morgen hinter den Herd. Danach ergattert sich Aenni das Mühle spielen. Nachdem sie mehr oder weniger gewonnen hat, gibt sie auf und verdonnert Frank, mit ihr in den Pool zu gehen. Wiederum wird eine Stunde getobt. Nur ist danach nicht Aenni breit sondern Frank, der ein Mittagsschläfchen halten will. Ich jage ihn vorher jedoch zum Testen unter die Dusche. Nachdem er unbeschadet wiederkommt, nutze ich diese auch.

Wir wollen heute noch zu Pine-Island rüber. Bereits im letzten Jahr waren wir dort und die vielen Kunstläden hatten es mir angetan. Die vorgelagerte Insel von Cape Coral war auch diesmal ein voller Erfolg. Das Eis essen war für Aenni der Hit, der durch Zufall entdeckte Schuhladen mit vielen einzigartigen Tretern war mein Glücksgriff und Frank durfte frische Shrimps genießen. Aenni hat sich zum Abendbrot für einen Cheeseburger entschieden. Diesen fand sie auch hervorragend, nachdem sie das Fleisch samt Käse heruntergepuhlt hatte. Wieder zu Hause angekommen heißt es noch etwas relaxen, morgen geht´s nach Sanibel-Island. Oma benötigt wieder Muscheln und Aenni ist heiß auf den Strand, um diese zu sammeln.

%%wppa%% %%slideonlyf=13%% %%align=center%%

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*