03.04.2014 – 3. Tag

Der Tag beginnt gegen halb acht, so wie er gestern endet… Aenni und Frank spielen Mühle. Um neun kommen unsere Vermieter und wollen sich das Problem Strom ansehen. Pünktlich klingelt es an der Tür. Unsere Vermieter samt Kids und einem alten Bekannten, Jack, der Verwalter vom letzten Jahr und unserer diesjähriger Nachbar, stehen vor uns. Aenni freut sich riesig über den Kinderbesuch und beide Jungs freunden sich gleich mit ihr an. Die drei Männer rennen aufgeregt von Bad in die Garage über die Küche und zurück. Die Vermieterin und ich schauen belustigt zu und sind schnell in „Frauengespräche“ vertieft. Die Kids spielen Wii und plündern die Süßigkeiten. Jack hantiert mit nem Phasenprüfer und stellt fest, dass sämtlich Wasserhähne unter geringem Strom stehen. Ups wir schauen jetzt alle sparsam und der Übeltäter ist kurz darauf gefunden. In der Wassertherme ist ein Heizstab kaputt und das anscheinend schon bei unseren Vormietern. Also entweder hatten die extrem viel Hornhaut am Körper oder die haben nicht geduscht, denn sonst hätten sie das Kribbeln merken müssen.

Egal helle Aufregung im Haus. Die Damen trinken Kaffee, die Kids haben mittlerweile den Pool geentert und die Männer arbeiten. Allerdings seilt sich Frank vor der Fahrt in den Baumarkt ab und gesellt sich zu uns. Nach drei Stunden ist dann alles wieder i.o., kein Strom mehr aber warmes Wasser. Da die Kids so begeistert im Pool sind, quatschen wir vier noch ne Stunde und erfahren somit ne Menge über die Auswanderungspläne unserer Vermieter. Halb eins sind wir wieder zu dritt und schieben Kohldampf. Aufgrund des morgendlichen Mühle spielen mit Aenni hatten wir das Frühstück nicht geschafft. Also schnell was zwischen die Kiemen und dann ab nach Naples zur Lieblingsshoppingmall der Mutter und zum Lieblingsstrand des Kindes. Und der Vater, ja der hat doch sein Lieblingsauto, welches dank der nicht genutzten Garage tierisch aufgeheizt ist. Das juckt Franki nicht, bzw. würde er sich lieber auf die Zunge beißen, als das zuzugeben.

Aenni schläft sofort im Auto ein, die zwei Stunden Dauerturnen im Pool haben sie geschafft. In Naples an der Mall angekommen, ist Aenni völlig stinkig. Sie ist müde und wollte eigentlich sofort ins Meer. Es ist drei Uhr und wir wollen erst mal nen Kaffee trinken und peilen eine Stunde später den Strandgang an. Zum Leidwesen von mir, findet Aenni dringend benötigte Schuhe und Frank endlich passende kurze Hosen. Ich gehe dagegen leer aus. Super bin ich angefressen. Jetzt ist auch noch die Shoppingstunde um und wir müssen laut Kind gen Strand. Dort angekommen herrscht eine steife Briese. Aenni stürzt dennoch zum Wasser und nervt so lange, bis ich mich breitschlagen lasse, mit reinzugehen. Es ist aprilfrisch und meine Augen suchen erst mal das Wasser nach Sharks ab. Nix zu sehen, wir bleiben dennoch im seichten Wasser und passen uns somit den Einheimischen an.

Nach 30 Minuten streiche ich die Segel, es geht raus aus dem Salzwasser und ab in den Strandstuhl. Ich würde gern mein Buch lesen, aber der Herr betreibt Augenpflege und Mini nervt zwecks Strandburg bauen. Ein scharfer Blick von mir zu Franki und… geht doch, er erhebt sich murrend und übernimmt den Architekten. Neben dem Lesen überlege ich mir schon ne Strategie, wie wir zum T.G.I. Fridays kommen. Ganz einfach, Hunger zieht bei meinem Mann immer und was soll ich sagen, hat funktioniert.

Halb sieben sitze ich mit nem Blackberry Long Island Ice Tea geschmeidig und entspannt im Fridays. Franki entscheidet sich mal für nen Fleischtag, was einige zu Hause gebliebenen sicherlich verstehen. Es wird ein Steak samt Rippchen. Kohlenhydrate sind im Rahmen von French Fries in der Unterzahl, also alles schick. Und jetzt ab nach Hause… es liegen noch 45 min über die I 75 vor uns und Aenni hat Miniaugen.

%%wppa%% %%slideonlyf=12%% %%align=center%%

3 Kommentare

  1. Shoppen -> stinkig ->wie schwarze Hose mit roten Nähten???
    Es macht auf echt Spaß deine Geschichten zu lesen freu mich schon auf die nächsten Tage

  2. naja bist ja erst angekommen, wirst schon noch zu Deinem vollen Koffer mit neuen Klamotten kommen ;-)… Euch noch viel Spaß, Liebe Grüße aus Hildesheim

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*